Pfarrei-Infos

 Pfarrei ohne Pfarrgemeinderat
– St. Bartholomäus Epfach –

 Wer hilft mit – wer möchte sich einbringen?

 

Als sich alle Pfarrgemeinderäte der Pfarreiengemeinschaft zur konstituierenden Sitzung des neuen Pastoralrates trafen, wurde schmerzlich festgestellt, dass Epfach keine Stimme mehr im Pastoralrat besitzt.

Ebenso wurde voller Sorge darüber nachgedacht, wie Epfach Berücksichtigung im Pfarreienverbund erhalten kann – und – ganz praktisch, wie die Lebendigkeit der Pfarrei wieder aufgebaut werden kann. Auch, wie Aufgaben des Laien-apostolates in der Pfarrei St. Bartholomäus geschultert werden könnten.

Die Pfadfinder VCP und die Legion Mariens haben sich sofort bereit erklärt, sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten für Epfach einzubringen. – Ich danke im Namen der Epfacher schon jetzt dafür.

So gilt es für mich nun erst einmal zu klären, ob wir aus den Reihen der Epfacher selbst, wichtige Aufgabenfelder besetzen können. Daher unser Aufruf an alle Epfacher, sich bei Bereit-schaft zur Mitsorge in der Pfarrei, im Pfarrbüro zu melden.


Wir suchen zunächst:

  • Menschen, die Kranke besuchen und die Geistlichen auf Kranke aufmerksam machen oder kranke Menschen ermuntern, sich auf die monatliche Liste für Besuche der Geistlichen setzen zu lassen.
  • Menschen, die im Namen der Pfarrei unseren Jubilaren gratulieren und Geburtstagsbesuche tätigen
  • Menschen, die darauf achten, ob jemand Hilfe benötigt
  • Menschen, die Andachten gestalten möchten
  • Menschen, die mithelfen Familien und Kindern die
    Frohe Botschaft zu vermitteln und mit einzubinden
  • Jemanden, der einmal die Woche die Pfarreipost austrägt
  • Menschen, die Mitsorge tragen für Veranstaltungen oder Feiern, besonders auch für die Fronleichnamsprozession
  • Oder Menschen, die ihr eigenes – von Gott geschenktes Talent – einbringen möchten, egal auf welche Weise.

Wir freuen uns auf jede Meldung oder Rückfrage.

Im Namen der Pfarrei St. Bartholomäus Epfach

Michael Vogg, Pfarrer

 

 


aktion hoffnung
Ein Container für die Kleiderspende wurde bei den Glascontainern gegenüber Landtechnik Eglhofer aufgestellt. Die Plastiksäcke liegen in der Kirche aus.