Apfeldorf

Grüß Gott in der Pfarrei „Heilig Geist“ Apfeldorf

Apfelluft

Die Pfarrei „Heilig Geist“ Apfeldorf wird erstmals 1305 erwähnt.

Im Apfeldorfer Pfarrarchiv befindet sich eine zweibändige Handschrift die im 18. Jahrhundert von Probst Franz Töpsl, Polling, verfasst wurde. Sie zitiert den Kauf- und Schenkungsbrief, durch den das Kloster Polling in den Besitz der Pfarrei Apfeldorf gekommen ist. Bis zur Säkularisation im Jahre 1803 hatte die enge Verbindung zum Kloster Polling Bestand.

Die Pfarrei „Heilig Geist“ Apfeldorf hat zur Zeit 833 Katholiken und ist somit mit Reichling die zweitgrößte Pfarrei in der seit 2007 bestehenden Pfarreiengemeinschaft Lechrain.

aushang_beerdigung
sterbefallbroschüre_2014_apfeldorf